• Home
  • 180428
  • 2-180428

Spielbericht LHC I gg. SG Uni Greifswald / Loitz (28:29)

"Abgerechnet wird zum Schluss" Mit dem Wahrheitsgehalt dieser alten Kellnerweisheit muss sich das erste Männerteam des Ludwigsfelder HC nach einer vermeidbare Niederlage gegen die Mannschaft UNI Greifswald/Loitz auseinandersetzen.

Dabei begann das Spiel für den Ludwigsfelder Verein vielversprechend. Eine agressive und bewegliche Deckung mit einer soliden Torhüterleistung, schränkte in der ersten Spielhälfte die Möglichkeiten der körperlich überlegenen Gäste ein und ermöglichte den Ludwigsfeldern eine Vielzahl von Kontern, die zu einem Halbzeiterergebnis von 14:7 führten.

Allerdings war schon in der ersten Halbzeit zu beobachten, dass die Torgefahr der Aufbaureihe im gebundenen Spiel Wünsche offen ließ.

Ungenauigkeiten im Zuspiel und ausgelassene Möglichkeiten sowie sich steigerne Greifswalder führten dahin, dass der Vorsprung verspielt wurde und in der 55. Minute der Spielstand 25:25 auf der Anzeigetafel stand. Es wurde in der Schlußphase ein sehr enges Spiel in dem die Heimmannschaft nicht mehr in der Lage war die Deckungsagressivität aufrecht zu erhalten und einige Torchancen nicht genutzt wurden.

Letzlich erspielten sich die Gäste aus MVP den Vorteil, der für sie zu dem umjubelten knappen Sieg 28:29 führte.

Spannend war es auf jedem Fall, aber schade, dass das Team von Trainerin Nicole Klante nicht zu einem Punktgewinn kam. Noch eine Kellnerweisheit: "Nicht immer stimmt das Trinkgeld".

Hoffen wir alle auf einen positiven Spielausgang beim nächsten Heimspiel am 14.04.2018 um 18.30 Uhr gegen den Lokalrivalen aus Werder in der Stadtsporthölle.

Vielen Dank an die Fans des LHC unter der Regie von LUI!

Bernd-Dieter Hennig

Besucherstatistik

Heute30
Woche253
Monat2530
seit 9.10.20011396106

jNews Module




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Wer ist online

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online