• Home

Schnuppertraining 2015

Viele Kinder schnupperten beim Handballtraining des LHC

Mit viel Begeisterung nahmen über 30 Mädels und Jungen die Einladung des Ludwigsfelder HC an, als sie am Sonntagvormittag mit ihren Muttis, Vatis oder Opas in die Stadtsporthalle kamen.

Dort warteten schon die Offiziellen und die fast komplette 1. Männermannschaft des LHC`s  auf sie, um ihnen gemeinsam die ersten Schritte des Handballspiels durchzuführen.

Schnell war die Schüchternheit abgelegt als unter der  Obhut der erfahrenen Handballmänner den kleinen runden Ball  in die Hände bekamen und die Übungen in Handballweitwurf, Schlängellauf und Torwurf ausübten. Mit viel Begeisterung gingen die Mädchen und Jungen die Sache an. Der Jüngste war gerade einmal 3 Jahre alt. Unterstützt wurden die Neulinge durch die Minis von Anne Milling.

Weiterlesen: Schnuppertraining 2015

Handball und Wirtschaft - Hand in Hand

Der premio Reifen + Autoservice ist der Gewinner des Wirtschaftspreises Teltow-Fläming 2014. Mit dem  vom Landkreis TF und der IHK erhaltenen Scheck möchte der premio-Geschäftsführer Gerald Fritsche nun den Ludwigsfelder Handballclub und dessen Nachwuchsarbeit unterstützen. 

Am 17.04.2015 spendete der premio Reifen + Autoservice 1000 Euro an den LHC. 

Der Vorstand des Ludwigsfelder Handballclubs bedankt sich herzlich im Namen aller Mitglieder bei Gerald Fritsche und seinem Team für diese großzügige Spende!

Sport frei und vielen Dank!

Der Vorstand des LHC

Nachruf

Quelle: www.ludwigsfelde.de

Am 25.03.2015 wurde Frank Gerhard plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen.

Er war nicht nur unser Bürgermeister sondern auch, als Freund der Ludwigsfelder Vereinskultur und des Sports, zuverlässiger Ansprechpartner für den Ludwigsfelder Handballclub und seine Mitglieder.

Wir sind dankbar für die Zeit die wir mit ihm als Bürgermeister und Sportfreund verbringen durften.

Wir trauern um ihn und werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt in diesen schweren Stunden seiner Familie sowie seinen engsten Vertrauten.

 

Im Namen aller Mitglieder

Thomas du Chesne

Präsident -  Ludwigsfelder Handballclub e.V.

Der Stimmungsmacher

Der Hallensprecher des Oberligisten Ludwigsfelder HC moderierte bisher mehr als 600 Handballspiele und feiert Geburtstag

Der nächste Einsatz rückt schon näher, beim Landesderby gegen den HV GW Werder am 7. März wird Klaus Woggon wieder seinen Platz hinter dem Mikrofon in der Ludwigsfelder Stadtsporthalle einnehmen. „Mein Frau hat mir frei gegeben“, schmunzelt Woggon, der Hallensprecher des Handball-Oberligisten Ludwigsfelder HC, „obwohl sie an diesem Tag Geburtstag feiert.“ Woggon hatte vor kurzem selber seinen , auf der Homepage gratulierte der LHC der „Stimme des Ludwigsfelder Handballs“. 
Der Handball hatte es ihm schon immer angetan.

Weiterlesen: Der Stimmungsmacher

Herzlichen Glückwunsch Klaus!

Am 15.02.2015 feierte Klaus, die Stimme des Ludwigsfelde Handballs, seinen 60. Geburtstag und der LHC feierte natürlich mit.

   

Wir wünschen Dir auch auf diesem Wege noch einmal nachträglich alles Gute zum neuen Lebensjahr! Vielen Dank für die Einladung zu deiner Geburtstagssause!

Wir hoffen Du bleibst uns noch viele Jahre als Hallensprecher unseres Vertrauens erhalten und genießt die Zeit mit unserem Verein und dem Sport der uns allen so viel bedeutet!

 

Sport frei 

Der Ludwigsfelder HC

Ludwigsfelde: Neue Sporthallen am Waldstadion

Ludwigsfelder Sportstättenkonzept sieht große Investitionen vor

Die Stadtverwaltung von Ludwigsfelde will in den kommenden 15 Jahren rund um das Waldstadion ein ganzes Sportzentrum entwickeln. Das Ingenieurbüro Ahner und Brehm aus Königs Wusterhausen hat einen Sportstättenentwicklungsplan für die Stadt und ihre Ortsteile erstellt. Die Gesamtkosten für dieses Konzept liegen bei 12 Millionen Euro.

Am Dienstagabend wurde das Konzept bei der Sitzung des Bildungsausschusses vorgestellt. Um es zu erstellen, hatte das Büro Fragebögen an die verschiedenen Vereine verteilt, um Nutzungszeiten und den Bedarf zu ermitteln.

Das Ergebnis ist: Es gibt Bedarf für eine neue Dreifeldhalle, eine beheizte Kunstrasenfläche, sowie eine Traglufthalle für das Tennisfeld, so dass die Plätze auch im Winter genutzt werden können. Die Hälfte davon, also sechs Millionen Euro, würde allein für die Dreifeldsporthalle fällig. Die übrigen Kosten für die Tennisanlage und den Kunstrasen lägen bei etwa 2,4 Millionen Euro. Aus Sicht des Ingenieurbüros sollte die Sporthalle höchste Priorität haben.

Weiterlesen: Ludwigsfelde: Neue Sporthallen am Waldstadion

Wir nehmen Abschied

 

Peter Hennig, Gründervater des Ludwigsfelder Handballclubs ist vor wenigen Tagen im Alter von 80 Jahren von uns gegangen.

Peter war mit Leib und Seele Handballer. Er widmete mehr als 5 Jahrzehnte seines Lebens dem kleinen runden Leder. Er gründete 1958 die Sektion Handball der BSG Motor Ludwigsfelde und legte damit den Grundstein unseres Vereins. 

Als Ehrenmitglied verpasste er kein Heimspiel unserer 1. Männermannschaft. Wie kaum ein anderer verstand er es zudem mit klaren Worten Spiele und Vereinsgeschehnisse zu analysieren und zu kommentieren.

Mit Peter geht eine gute Seele und eine Bank des Ludwigsfelder Handballs.

Wir bedauern sein Ableben sehr und danken Ihm für die vielen Jahrzehnte, die er unserem Sport gewidmet hat.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie sowie seinen Freunden und Weggefährten.

 

Der Vorstand und die Mitglieder des Ludwigsfelde Handballclubs

Handballferien

Zum bereits 8. Mal,

und wieder mit riesen Zuspruch, fanden auch in diesem Jahr die Handballferien des LHC in Ludwigsfelde statt.

Wiederum super vorbereitet von D. Langner und seinen Helfern startete vom 18.08.-22.08. dieses Event, was auch den Abschluß der Sommerferien für alle Kinder bedeutete . Wie jedes Jahr ist dieser Termin bei vielen Trainern und Eltern natürlich schon fest in den Terminkalendern angekreuzt.  Auch dadurch ist der super Ablauf dieser Veranstaltung die ganze Woche gewährleistet.

Weiterlesen: Handballferien

Herzlichen Glückwunsch

GeburtstagskuchenWir gratulieren am heutigen Tage Peter Hennig - Gründervater des Ludwigsfelder Handballsports - zum 80. Geburtstag

1958 kam der frisch gebackene Sport-und Geographielehrer an die Ludwigsfelder Berufsschulen.

Sportlich geprägt durch die Handballspielpraxis bei Motor Teltow West und SC Dynamo II legte er bei der sportlichen Ausbildung der Lehrlinge großen Wert auf die Vermittlung des Handballsports.

Gleichzeitig schloss er sich der DDR-Liga-Mannschaft von Lok Wünsdorf an, um dort Großfeld- und Hallenhandball zu spielen. Mit Lehrlingen, die überwiegend aus dem Süden der Republik zur Ausbildung in Ludwigsfelde waren, bildete er zwei Ludwigsfelder Jugendhandball-Mannschaften. Das war die Geburtsstunde der Sektion Handball der damaligen BSG Motor Ludwigsfrelde.

Als diese Jugendmannschaften das Männerspielalter erreichten, kam Peter Hennig als Spielertrainer zurück nach Ludwigsfelde. Das war der Beginn einer sehr langen Handballer-Laufbahn im Ludwigsfelder Trikot, die im Jahre 2000 bei einem Altherren-Turnier in Luckenwalde beendet wurde.

Danach stellte er seine Fähigkeiten als Schiedsrichter und Schiedrichter-Beobachter im Bereich des HVB zur Verfügung,  bis ihn gesundheitlichen Beeinträchtigungen diese Aktivitäten nicht mehr ausüben ließen.

Vielen Sportfreunden und Zeitungslesern ist er als langjähriger Berichterstatter von sportlichen Ereignissen und heimatgeschichtlichen Akten bekannt. 

Am 1. September 2014 begeht Peter Hennig seinen 80. Geburtstag. In der Stadt, in der viele Jahre als aktiver Sportler und kritischer Zeitgeist in vielen Bereichen des kommunalen Lebens aktiv war.  Ende der 60er Jahre setzte er sich bei einer Veranstaltung in einem Bierzelt neben dem Klubhaus Ludwigsfelde für einen seiner Lehrlinge gegen den Zugriff eines ortsbekannten Volkspolizisten ein. Daraufhin wurde er zu einer 2jährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die Fragwürdigkeit dieses politischen Urteils erwies sich dadurch, dass er nach seiner Haftentlassung sofort wieder als Lehrer arbeiten durfte.

Wünschen wir dem Jubilar noch viele erlebnisreiche Jahre, in der Hoffnung, ihn noch sehr oft bei den Heimspielen des Ludwigsfelder Handballclubs begrüssen zu können.

Ludwigsfelder HC

Ergebnisse des Jubiläumsturniers

OSF gewinnt ungeschlagen

Das 15. Jubiläumsturnier des Ludwigsfelder HC um den Pokal der Stadtwerke war wieder ein voller Erfolg. Gute sportliche Leistungen der Mannschaften zeigten ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Nach Absage des Pokalverteidigers HC Glauchau/Meerane holte sich die Vertretung von der SG OSF Berlin erstmalig ungeschlagen den Wanderpokal. Unter der bewährten Leitung von Ekkehard Dittrich, der dieses Turnier nun schon zum 15.ten Male organisierte, kämpften der BFC Preußen Berlin, die OSF Berlin, die HVH Kamenz, MTV 1860 Altlandsberg und der Veranstalter LHC, um den Pokalsieg. Die Siegerehrung wurde von Frau Schneider von den Stadtwerken Ludwigsfelde und dem LHC-Präsidenten du Chesne vorgenommen. Dabei wurde auch Martin Pfefferkorn, Torhüter des LHC, zu seinen 24. Geburtstag geehrt. Als bester Torhüter war es wieder einmal Maurice Casstellani  von den Preußen, der von den Trainern gewählt wurde. Als bester Werfer war es Nico Wiede vom LHC mit 20 Treffern.

Die Abschlusstabelle:

    Tore Punkte
1. OSF Berlin   59:42      8:0
2. MTV 1860 Altlandsberg      62:55 4:4
3. Ludwigsfelder HC 43:52 4:4
4. HVH Kamenz 50:60 2:6
5. BFC Preußen Berlin 39:59 2:6

15. Stadtwerke-Pokal-Turnier

StadtwerkepokalNun ist es wieder soweit, der Ludwigsfelder HC lädt zum 15. Pokalturnier der Stadtwerke Ludwigsfelde in die Stadtsporthalle ein.

Los geht es am Samstag, 23.08.2013 um 09:45 Uhr.

5 Mannschaften kämpfen um den Pokal der Stadtwerke Ludwigsfelde. 

Wie werden wir uns als Gastgeber schlagen? Gelingt es dem LHC den begehrten Pokal zu holen?

Weiterlesen: 15. Stadtwerke-Pokal-Turnier

MBS Fahrradtage

 

Auch wenn wir in der Sommerpause sind, wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten, dass wir vor Kurzem den Lohn für unsere Radel-Mühen erhalten haben. 

Als zweitbeste Stadt erhielt Ludwigsfelde beziehungsweise der Ludwigsfelder Handballclub als stellvertretender Verein einen Check über 1000 Euro. 

Ein herzliches Dankeschön geht hiermit an die Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam für diese tolle Aktion sowie alle sportlichen Ludwigsfelder die für ihre Stadt und ihren Verein in die Pedale getreten haben. 

 

Besucherstatistik

Heute44
Woche419
Monat2325
seit 9.10.20011362662

Vereinskalender

loader

Wer ist online

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online